Kategorien
Fahrzeuge

Suchen Sie Lösungen?

Sie brauchen eine Anpassung für Ihr Fahrzeug?
Oder ein anderes Fahrzeug um weiterhin mobil zu bleiben?
Seit 2004 sind wir für Sie da:
>> mit den besten Lösungen
>> kreativen Ideen
>> vor Ort – bei Ihnen zu Hause
und wie es schon immer bei uns Brauch war:
>> mit einem Garant für Ihre Zufriedenheit.
Auf diesen Seiten zeigen wir einige Ideen –
nicht mehr und nicht weniger.

 

Ob dies ein Teil Ihrer Lösung ist wird das persönliche Gespräch ergeben.  Rollstuhl & Auto? Wie gut das zusammenpasst sehen Sie auf diesen Seiten, die stets ergänzt werden.
Bleiben Sie mobil – im Jahr 2020 – schnell & einfach.
Gerne zeigen wir Lösungen auf, um weiter mobil zu bleiben. Wir besuchen Sie vor Ort. Bei Ihnen zu Hause oder wo Sie gerade sind, finden dabei die beste Lösung für Sie.

|| c-connect.de || Hans P. Kadisch || automotive solutions ||
|| service seit 1994 ||

Kategorien
Fahrzeuge

Konzeptionell: wir planen Ihr Fahrzeug

Leichter Einstieg, einfache Handhabung

Kategorien
Fahrzeuge

Für kleine und große Fahrzeuge …

Altec Rampe 2.800 mm zum leichteren Einstieg.

Kategorien
Occasionen

Lift 125 kg

Rollstuhl zu schwer? Lift hift!

Kategorien
Occasionen

Occasionen


Wir haben die Ohren stets am Markt, beim Kunden. Daher können wir ab und zu Ihnen Fahrzeuge und Hilfsmittel anbieten, die aus zweiter Hand sind und damit erschwinglicher …

Harmar
Kategorien
Impressum

Impressum

Dieser Internetauftritt wird Ihnen präsentiert von:

c-connect.de || Hans P. Kadisch
Schmalwiese 10; D-66583 Spiesen;
DE 167424464
Telefon: +49 (0) 6821 973366
Fax: +49 (0) 6821 973377
mail (at) c-connect de

Fragen? Anregungen? Ideen?
Wir freuen uns auf Ihren Beitrag!

2020(c) by Hans P. Kadisch || c-connect.de

Wir speichern KEINE Daten von Ihnen. Haben Sie Fragen – rufen Sie uns an. Im Falle eines Angebotes / Auftrags speichern wir lediglich Ihren Namen und Ihre Adresse. Ohne diese Daten ist ein Angebot nicht möglich. 

Wir verwenden keine Cookies – nicht heute -nicht morgen!

Das Landgericht Hamburg hat mit dem Urteil vom 12.05.1998 entschieden, daß man durch die Ausbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann – so das LG – nur dadurch verhindert werden, daß man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Da wir auf unserer Webseite direkte Links zu anderen Seiten im Internet setzen, distanzieren wir uns hiermit offiziell von deren Inhalten, da wir keinerlei Einfluß auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten haben. Diese Erklärung gilt für alle auf unserer Homepage ausgebrachten Links (inkl. Unterseiten) und für alle Inhalte der Seiten, zu denen Links oder Banner führen.

Die Benutzung dieser Seite erfolgt auf eigene Gefahr. Wir übernehmen keine Haftung für Schäden die Aufgrund der Anwendung der in diesem Angebot genannten Informationen entstehen. Die gezeigten Produkte sind eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Hersteller.

Im Falle von Domainstreitigkeiten oder wettbewerbsrechtlichen oder ähnlichen Problemen bitten wir Sie, zur Vermeidung unnötiger Rechtsstreite und Kosten, uns bereits im Vorfeld zu kontaktieren. Die Kostennote einer anwaltlichen Abmahnung ohne vorhergehende Kontaktaufnahme wird im Sinne der Schadensminderungspflicht als unbegründet zurückgewiesen.

Kategorien
Fahrzeuge

Fahrzeuge sofort verfügbar

sofort

Gerne zeigen wir Ihnen welche Fahrzeuge sofort verfügbar sind.

Kategorien
AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Verkaufsbedingungen (Stand 01.10.2012)
c-connect.de || Hans P. Kadisch
§ 1 Allgemeines – Geltungsbereich
(1) Unsere Verkaufsbedingungen gelten ausschließlich. Entgegenstehende oder von unseren Verkaufsbedingungen abweichende Bedingungen des Kunden erkennen wir nicht an, es sei denn, wir hätten ausdrücklich schriftlich ihrer Geltung zugestimmt. Unsere Verkaufsbedingungen gelten auch dann, wenn wir in Kenntnis entgegenstehender oder von unseren Verkaufsbedingungen abweichender Bedingungen des Kunden die Lieferung an den Kunden vorbehaltlos ausführen.
(2) Alle Vereinbarungen, die zwischen uns und dem Kunden zwecks Ausführung dieses Vertrages getroffen werden, sind in diesem Vertrag schriftlich niedergelegt. Ergänzungen und Änderungen des geschlossenen Vertrages bedürfen der Schriftform. Auf diese Vereinbarung der Schriftform kann nur schriftlich verzichtet werden.
§ 2 Vertragsschluss
(1) Unsere Angebote sind grundsätzlich freibleibend. Die Bestellung eines Kunden führt nur dann zu einem wirksamen Vertrag mit uns, wenn wir die Bestellung schriftlich bestätigen oder dem Kunden die bestellte Ware übersenden.
(2) Bestellung des Kunden bedürfen grundsätzlich der Schriftform. Der Kunde ist an seine Bestellung 2 Wochen ab Eingang der Bestellung bei uns gebunden.
(3) An Abbildungen, Zeichnungen, Kalkulationen und sonstigen Unterlagen behalten wir uns Eigentums- und Urheberrechte vor.
§ 3 Preise – Zahlungsbedingungen
(1) Die in unseren Verkaufsunterlagen (Kataloge, Bestellpreislisten usw.) angegebenen Preise betreffen den Zeitpunkt der jeweiligen Herausgabe. Werbepreise sind nur gültig während der jeweils angegebenen Zeitspanne. Preisänderungen nach Herausgabe der Verkaufsunterlagen bleiben vorbehalten.
(2) Sofern sich aus der Auftragsbestätigung nichts anderes ergibt, gelten unsere Preise „ab Werk“, ausschließlich Verpackung. Die Verpackung wird gesondert in Rechnung gestellt.
(3) Die gesetzliche Mehrwertsteuer ist nicht in unseren Preisen eingeschlossen. Sie wird in gesetzlicher Höhe am Tag der Rechnungsstellung in der Rechnung gesondert ausgewiesen.
(4) Der Abzug von Skonto bedarf besonderer schriftlicher Vereinbarung.
(5) Sofern sich aus der Auftragsbestätigung nichts anderes ergibt, ist der Kaufpreis netto (ohne Abzug) innerhalb von 30 Tagen ab Rechnungsdatum zur Zahlung fällig. Es gelten die gesetzlichen Regeln betreffend die Folgen des Zahlungsverzugs.
(6) Aufrechnungsrechte stehen dem Kunden nur zu, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt, unbestritten oder von uns anerkannt sind. Außerdem ist er zur Ausübung eines Zurückbehaltungrechts insoweit befugt, als sein Gegenanspruch auf dem gleichen Vertragsverhältnis beruht.
§ 4 Lieferung
(1) Die Waren werden in den in unserem Angebot angegebenen Ausführungen und Verpackungseinheiten geliefert. Teillieferungen bleiben vorbehalten.
(2) Wir haften nach den gesetzlichen Bestimmungen, soweit der zugrundeliegende Kaufvertrag ein Fixgeschäft ist. Wir haften auch nach den gesetzlichen Bestimmungen, sofern als Folge eines von uns zu vertretenden Lieferverzugs der Kunde berechtigt ist geltend zu machen, dass sein Interesse an der weiteren Vertragserfüllung in Fortfall geraten ist. Wir haften ferner nach den gesetzlichen Bestimmungen, sofern der Lieferverzug auf einer von uns zu vertretenden vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Vertragsverletzung beruht. Ein Verschulden unserer Vertreter oder Erfüllungsgehilfen ist uns zuzurechnen. Sofern der Lieferverzug auf einer von uns zu vertretenden grob fahrlässigen Vertragsverletzung beruht, ist unsere Schadensersatzhaftung auf den vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schaden begrenzt.
(3) Wir haften auch dann nach den gesetzlichen Bestimmungen, soweit der von uns zu vertretende Lieferverzug auf der schuldhaften Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht beruht. In diesem Fall ist aber die Schadensersatzhaftung auf den vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schaden begrenzt.
(4) Im Übrigen haften wir im Fall des Lieferverzugs für jede vollendete Woche Verzug im Rahmen einer pauschalierten Verzugsentschädigung in Höhe von 3% des Lieferwertes, maximal jedoch nicht mehr als 15% des Lieferwertes.
(5) Weitere gesetzliche Ansprüche und Rechte des Kunden bleiben vorbehalten. Die oben genannten Haftungsbeschränkungen gelten nicht bei der Verletzung des Lebens, der Gesundheit und des Körpers.
§ 5 Widerrufs- bzw. Rückgaberecht für Verbraucher als Kunden
Widerrufsrecht: Sofern Sie Verbraucher sind und den Vertrag mit uns unter ausschließlicher Nutzung von Fernkommunikationsmitteln geschlossen haben, können Sie Ihre Vertragserklärung innerhalb von 2 Wochen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B.: Brief, Fax, E-Mail) oder – wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird – durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß § 312c Abs. 2 BGB in Verbindung mit § 1 Abs. 1,2 und 4 BGB-InfoVO sowie bei Abschluss des Vertrages im elektronischen Geschäftsverkehr unserer Pflichten gemäß § 312e Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit § 3 BGB-InfoVO und nicht, bevor der Kaufvertrag durch Ihre Billigung des gekauften Gegenstandes für Sie bindend geworden ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache. Der Widerruf ist zu richten an: > Brief: Hans Peter Kadisch, Schmalwiese 10, 66583 Spiesen > FAX: 06821/973377 > E-Mail: mail@cconnect.de
Widerrufsfolgen: Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Bei der Überlassung von Sachen gilt dies nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf deren Prüfung – wie sie Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre – zurückzuführen ist. Im Übrigen können Sie die Pflicht zum Wertersatz für eine durch die bestimmungsgemäße Ingebrauchnahme der Sache entstandene Verschlechterung vermeiden, indem Sie die Sache nicht wie Ihr Eigentum in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was deren Wert beeinträchtigt. Paketversandfähige Waren sind auf unsere Gefahr zurückzusenden. Sie haben die Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt. Andernfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei. Nicht paketversandfähige Sachen werden bei Ihnen abgeholt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang. Wenn Sie den Widerruf ausüben, wird eine etwaige Teilzahlungsvereinbarung hinfällig.
§ 6 Gefahrenübergang – Verpackungskosten
(1) Sofern sich aus der Auftragsbestätigung nichts anderes ergibt, ist Lieferung „ab Werk“ vereinbart.
(2) Für die Rücknahme von Verpackungen gelten gesonderte Vereinbarungen.
(3) Ist der Kunde Unternehmer, erfolgt der Versand auf Gefahr des Kunden. Erkennt der Kunde, welcher Unternehmer ist, Schäden an der Verpackung (Transportschäden), so hat er bei Annahme der Ware von dem Transportunternehmen die Beschädigung bescheinigen zu lassen. Transportschäden, die erst nach dem Auspacken der Ware festgestellt werden, müssen uns innerhalb von drei Tagen nach Erhalt der Ware schriftlich gemeldet und zugegangen sein. Ist der Kunde Verbraucher, erfolgt die Versendung der Ware auf unsere Gefahr.
(4) Sofern der Kunde es wünscht, werden wir die Lieferung durch eine Transportversicherung eindecken. Die insoweit anfallenden Kosten trägt der Kunde.
§ 7 Mängelhaftung
(1) Ist der Kunde Unternehmer im Sinne des § 310 Abs. 1 BGB, so setzen dessen Mängelansprüche voraus, dass dieser seinen nach § 377 HGB geschuldeten Untersuchungs- und Rügeobliegenheiten ordnungsgemäß nachgekommen ist.
(2) Ist der Kunde Verbraucher, so gilt beim vorliegen von Mängeln der Ware die gesetzliche Regelung. Er ist, soweit ein Mangel der Kaufsache vorliegt, nach seiner Wahl zur Nacherfüllung in Form einer Mangelbeseitigung oder zur Lieferung einer neuen mangelfreien Sache berechtigt. Ist der Kunde kein Verbraucher, so liegt das Wahlrecht der Art der Mangelbeseitigung bei uns.
(3) Schlägt die Nacherfüllung fehl, so ist der Kunde nach seiner Wahl berechtigt, Rücktritt oder Minderung zu verlangen.
(4) Wir haften gegenüber Unternehmern als Kunden nach den gesetzlichen Bestimmungen, sofern der Kunde Schadensersatzansprüche geltend macht, die auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit, einschließlich von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit unserer Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Soweit uns in diesem Fall keine vorsätzliche Vertragsverletzung angelastet wird, ist die Schadensersatzhaftung auf den vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schaden begrenzt.
(5) Wir haften bei Unternehmern als Kunden nach den gesetzlichen Bestimmungen, sofern wir schuldhaft eine wesentliche Vertragspflicht verletzen. Auch in diesem Fall ist aber die Schadensersatzhaftung auf den vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schaden begrenzt.
(6) Die Haftung wegen schuldhafter Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit bleibt unberührt; dies gilt auch für die zwingende Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz.
(7) Soweit nicht vorstehend etwas Abweichendes geregelt, ist die Haftung gegenüber Unternehmern als Kunden ausgeschlossen.
(8) Ist der Kunde Unternehmer im Sinne des § 310 Abs. 1 BGB, beträgt die Verjährungsfrist für Mängelansprüche 12 Monate, gerechnet ab Gefahrenübergang. Die Verjährungsfrist im Fall eines Lieferantenregresses nach den §§ 478, 479 BGB bleibt unberührt. Bei gebrauchten Waren ist die Mängelgewährleistung ganz ausgeschlossen. Ist der Kunde Verbraucher, so beträgt bei dem Kauf gebrauchter Waren die Verjährungsfrist für Mängelansprüche 12 Monate, gerechnet ab Gefahrenübergang.
§ 8 Gesamthaftung gegenüber Unternehmer als Kunden
(1) Eine weitergehende Haftung auf Schadensersatz als in § 6 vorgesehen, ist – ohne Rücksicht auf die Rechtsnatur des geltend gemachten Anspruchs – gegenüber Unternehmern als Kunden ausgeschlossen. Dies gilt insbesondere für Schadensersatzansprüche aus Verschulden bei Vertragsabschluss, wegen sonstiger Pflichtverletzungen oder wegen deliktischer Ansprüche auf Ersatz von Sachschäden gemäß § 823 BGB.
(2) Die Begrenzung nach Abs. (1) gilt auch, soweit der Unternehmer als Kunde anstelle eines Anspruchs auf Ersatz des Schadens, statt der Leistung Ersatz nutzloser Aufwendungen verlangt.
(3) Soweit die Schadensersatzhaftung uns gegenüber ausgeschlossen oder eingeschränkt ist, gilt dies auch im Hinblick auf die persönliche Schadensersatzhaftung unserer Angestellten, Arbeitnehmer, Mitarbeiter, Vertreter und Erfüllungsgehilfen.
§ 9 Eigentumsvorbehaltssicherung
(1) Wir behalten uns das Eigentum an der Kaufsache bis zum Eingang aller Zahlungen aus dem Liefervertrag vor. Bei vertragswidrigem Verhalten des Kunden, ins-besondere bei Zahlungsverzug, sind wir berechtigt, die Kaufsache zurückzunehmen. In der Zurücknahme der Kaufsache durch uns liegt ein Rücktritt vom Vertrag. Wir sind nach Rücknahme der Kaufsache zu deren Verwertung befugt, der Verwertungserlös ist auf die Verbindlichkeiten des Kunden – abzüglich angemessener Verwertungskosten – anzurechnen.
(2) Ist der Kunde Unternehmer, hat dieser bei Pfändungen oder sonstigen Eingriffen Dritter uns unverzüglich schriftlich zu benachrichtigen, damit wir Klage gemäß § 771 ZPO erheben können. Soweit der Dritte nicht in der Lage ist, uns die gerichtlichen und außergerichtlichen Kosten einer Klage gemäß § 771 ZPO zu erstatten, haftet der Kunde für den uns entstandenen Ausfall.
(3) Ist der Kunde Unternehmer im Sinne des § 310 Abs. 1 BGB, ist er berechtigt, die Kaufsache im ordentlichen Geschäftsgang weiter zu verkaufen. Er tritt uns jedoch bereits jetzt alle Forderungen in Höhe des Faktura-Endbetrages (einschließlich MWSt) unserer Forderung ab, die ihm aus der Weiterveräußerung gegen seine Abnehmer oder Dritte erwachsen, und zwar unabhängig davon, ob die Kaufsache ohne oder nach Verarbeitung weiter verkauft worden ist. Zur Einziehung dieser Forderung bleibt der Kunde auch nach der Abtretung ermächtigt. Unsere Befugnis, die Forderung selbst einzuziehen, bleibt hiervon unberührt. Wir verpflichten uns jedoch, die Forderung nicht einzuziehen, solange der Kunde seinen Zahlungsverpflichtungen aus den vereinnahmten Erlösen nachkommt, nicht in Zahlungsverzug gerät und insbesondere kein Antrag auf Eröffnung eines Vergleichs- oder Insolvenzverfahrens gestellt ist oder Zahlungseinstellung vorliegt. Ist aber dies der Fall, so können wir verlangen, dass der Kunde uns die abgetretenen Forderungen und deren Schuldner bekannt gibt, alle zum
Einzug erforderlichen Angaben macht, die dazugehörigen Unterlagen aushändigt und den Schuldnern (Dritten) die Abtretung mitteilt.
(4) Ist der Kunde Unternehmer im Sinne des § 310 Abs. 1 BGB und erfolgt eine Verarbeitung oder Umbildung der Kaufsache durch den Kunden, so wird diese stets für uns vorgenommen. Wird die Kaufsache mit anderen, uns nicht gehörenden Gegenständen verarbeitet, so erwerben wir das Miteigentum an der neuen Sache im Verhältnis des Wertes der Kaufsache (Fakturaendbetrag, einschließlich MWSt) zu den anderen verarbeiteten Gegenständen zur Zeit der Verarbeitung. Für die durch Verarbeitung entstehende Sache gilt im Übrigen das Gleiche wie für die unter Vorbehalt gelieferte Kaufsache.
§ 10 Datenspeicherung
Wir nutzen die persönlichen Daten des Kunden für die Abwicklung des Vertrages (bei Rechnungskauf gegebenenfalls auch für erforderliche Bonitätsprüfungen).
Wir verwenden Ihre Informationen auch, um unsere Datensätze zu aktualisieren und die Kundenkonten bei uns zu unterhalten und zu pflegen.
§ 11 Salvatorische Klausel
Sollten einzelne der Bestimmungen dieser Bedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so berührt dies die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen dieser Bedingungen und des Vertrages nicht. In den vorgenannten Fällen gilt anstelle der unwirksamen Regelung oder zur Ausfüllung der Regelungslücke diejenige rechtlich wirksame Regelung, die dem von den Vertragsparteien verfolgten wirtschaftlichen und rechtlichen Zweck am nächsten kommt.
§ 12 Gerichtsstand – Erfüllungsort
(1) Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Die Geltung des UN-Kaufrechts ist ausgeschlossen.
(2) Sofern sich aus der Auftragsbestätigung nichts anderes ergibt, ist unser Geschäftssitz Erfüllungsort.

Kategorien
Fahrzeuge

Reduzierte Mobilität

Rolli im Auto
Einfache Nutzung der Rampe, flacher Einfahrtwinkel, vordere Gurte reichen bis zur Rampe

Menschen mit Handicap brauchen auf Mobilität nicht zu verzichten. Es gibt viele Möglichkeiten, am kulturellen Leben, an Sport- oder Freizeitaktivtäten teilzunehmen. Oft hilft dabei ein Fahrzeug, dass der jeweiligen Situation angepasst ist. Je besser die Anpassung desto größer der Nutzen. Daher setzen wir uns mit Ihnen zusammen, reden über die bestehenden Möglichkeiten und wissen dann, wie Ihr Fahrzeug umgerüstet werden muss. Ob Aktivfahrer oder Passivfahrer, wir kennen die richtige Lösung für Ihr Fahrzeug.
Natürlich bauen wir auch was gebraucht wird. Für den Rollstuhlfahrer haben wir eine ganze Palette zur Auswahl.
Vieles davon haben wir auch sofort verfügbar zu günstigen Preisen.

Wir freuen uns auf Ihren Anruf unter Telefon 06821 973366. Montag bis Freitag von 8:00 Uhr bis 20:00 erreichen Sie uns.